Kommunikation per Duft

Alle Pilze kommunizieren mit Duftstoffen, auch diese ausgewachsenen Champignons.
Alle Pilze kommunizieren mit Duftstoffen, auch diese ausgewachsenen Champignons.
Alle Pilze kommunizieren mit Duftstoffen, auch diese ausgewachsenen Champignons.

Pilze kommunizieren sehr wohl mit ihrer Umwelt – nämlich mit Düften. Prof. Dr. Martin Rühl, Uni Gießen, erklärte den Gästen der 69. Jahrestagung des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer e.V. (BDC) in Darmstadt mit anschaulichen Beispielen und ausgewählten Duftproben, wie Pilze mit ihrer Umwelt Kontakt aufnehmen. Klassiker zu diesem Thema ist die Trüffel: Der unterirdisch wachsende Pilz hat einen intensiven Duft, den vor allem Schweine und Hunde gerne riechen. Die Forschungen zu den verschiedenen Düften stecken noch in den Kinderschuhen, derzeit wird vor allem versucht, die Stoffe zu identifizieren, die für den Geruch verantwortlich sind. Denkbar wäre es auch, so Prof. Rühl bei der Diskussion mit dem Publikum, das eines Tage aus den Duftstoffen der Pilze ein natürliches Lockmittel für Trauermücken gewonnen wird. Diese Lästlinge sind nach wie vor eines der großen Probleme bei der Kultur von Pilzen.

Text/Bild: BDC

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

BDC-Vorstands--und-Beiratssitzung
Vorstandssitzung Hannover

Alle Vorstands- und Beiratsmitglieder des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer e. V. sind eingeladen, an