Fruit Logistica: smart und automatisiert

Fruitlogistica

FruitlogisticaSmart Sensoren, Bio-Simulatoren, neue Gemüsesorten, Premium-Kartonverpackungen und nicht zuletzt automatisierte Sortiermaschinen für Obst und ein Pack-Roboter waren die Innovationen der diesjährigen Fruit Logistica, die vom 7. bis 9. Februar 77.000 Fachbesucher nach Berlin zog. Aussteller aus 130 Ländern sorgten für ein buntes Angebot. Immer wichtiger wird dabei der umweltschonende Anbau durch sorgsamen Umgang mit der knappen Ressource Wasser. Auch BDC-Mitglieder haben sich auf der diesjährigen Fruit-Logistica mit Ausstellungsbeiträgen präsentiert.
Die EU und Deutschland sind für viele Anbauer aus der ganzen Welt nach wie vor ein interessanter Markt, allerdings steigt die Selbstversorgungsquote der Europäer auch ständig. Kein Wunder also, dass in diesem begehrten Markt der Verbraucher besonders umworben werden muss. Verpackungen sind dafür das beste Beispiel. Berlin war auch in diesem Jahr das richtige Feld, um sich in diesem Bereich ein umfassendes Bild zu verschaffen. Die nächste Fruit Logistica findet vom 6. bis 8. Februar 2019 statt.

BDC, Foto: Fruit Logistica

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

BDC-Vorstands--und-Beiratssitzung
Vorstandssitzung Hannover

Alle Vorstands- und Beiratsmitglieder des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer e. V. sind eingeladen, an