Betriebsbericht: Sprötauer Champignons, Sprötau

Die sorgfältige Aufbereitung sorgt für Kundenzufriedenheit

Aus der Region für die Region:

Aus seinem persönlichen Erleben und der deutschen Geschichte heraus hat nicht nur der Thüringer Andreas Hornung die Erfahrung gemacht, dass eine Globalisierung nicht immer heilsbringend ist. Er ist stolz auf das in seiner Selbstständigkeit Erreichte, auf seine Arbeit als Gärtner und auf sein Produkt. Dies wird auch durch die gewählten Absatzwege deutlich: Regionale Produkte auch regional zu vermarkten ist nicht nur ein Teil der Identifikation mit der Region, sondern es trägt auch dem aufkommenden Kundenwunsch von Umweltverträglichkeit bei. Andreas Hornung möchte nicht, dass sein Produkt in der großen Masse der Discounter verloren geht.

Betriebsspiegel

Unternehmer: Andreas Hornung, Jahrgang 1957, gelernter Gemüsebaugärtner, Studium Gartenbau, verheiratet, drei Kinder. Tochter Annekatrin Kraft ist als Dipl. Ing. Gartenbau bereits aktiv im Unternehmen.

Geschichte: Unternehmen wird seit 2003 als Familienbetrieb geführt, davor war Andreas Hornung Geschäftsführer des genossenschaftlichen Betriebes.

Mitarbeiter: 12 Pflückerinnen, 6 Versandkräfte, 5 Teilzeitkräfte/Saisonkräfte,   1 Staplerfahrer, 1 selbständiger Außendienstmitarbeiter für die Gaststättenbetreuung.

Produktion:  ausschließlich Champignons;  600 Tonnen/Jahr; Austern- und Schitakepilze werden aber mit vermarktet.

Absatzwege: Eigenverkauf vor Ort, Belieferung von 400 Gaststätten, Schwerpunkt liegt im Verkauf an Handelsketten: Edeka (regional), Tegut, Globus (regional).

Kontakt: Fa. Sprötauer Champignons, Pfeiffersweg 11, 99610 Sprötau

Anmerkung der Redaktion:
Im Rahmen unserer unregelmäßig erscheinenden Betriebsberichte stellen wir hier Auszüge aus einer Veröffentlichung der Gartenbau-Berufsgenossenschaft, Kassel, vor – vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

600 Tonnen Champignons werden pro Jahr in Sprötau produziert
600 Tonnen Champignons werden pro Jahr in Sprötau produziert
Braune Champignons sind heute unverzichtbar
Braune Champignons sind heute unverzichtbar
Fertige Ware für die Auslieferung, bei der Vermarktung liegt der Schwerpunkt auf der Region
Fertige Ware für die Auslieferung, bei der Vermarktung liegt der Schwerpunkt auf der Region
Die sorgfältige Aufbereitung sorgt für Kundenzufriedenheit
Die sorgfältige Aufbereitung sorgt für Kundenzufriedenheit
Tochter Annekatrin Kraft mit extra großen braunen Champignons
Tochter Annekatrin Kraft mit extra großen braunen Champignons
Champignonernte
Champignonernte

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

BDC-Vorstands--und-Beiratssitzung
Vorstandssitzung Hannover

Alle Vorstands- und Beiratsmitglieder des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer e. V. sind eingeladen, an