Ursprungslandbezeichnung – wann sind Champignons Pilze aus Deutschland?

ssdsd

Die Mitgliedsbetriebe des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e. V. haben sich durch stetige Bemühungen um eine hohe Qualität, durch kurze Wege zum Verbraucher und durch umweltbewusstes Erzeugen ihrer Champignons ein vertrauensvolles
Verhältnis zum Verbraucher erworben.

Die Mitgliedsbetriebe des BDC müssen nun feststellen, dass ein Unternehmen aus den Niederlanden zur Ernte vorbereitete Champignonkulturen nach Deutschland verbringt, diese hier erntet und dann als deutsche Champignons über den Lebensmitteleinzelhandel vermarktet.
Das gleiche Verfahren soll nun auch von einem polnischen Unternehmen angewendet werden.

Die Mitgliedsbetriebe des BDC sind davon überzeugt, dass der Verbraucher unter in Deutschland produzierten Champignons nicht solche versteht, die ausschließlich zur Abernte nach Deutschland transportiert werden.

Die deutschen Champignonerzeuger werden dies, auch im Interesse der
Verbraucher, nicht hinnehmen. Sie werden deswegen das Gespräch mit den politisch Verantwortlichen suchen und prüfen auch rechtliche Schritte.

Bonn, den 22. Oktober 2013

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

BDC-Vorstands--und-Beiratssitzung
Vorstandssitzung Hannover

Alle Vorstands- und Beiratsmitglieder des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer e. V. sind eingeladen, an